Die acht aristotelischen Bücher, die uns unter dem Titel Physik überliefert wurden, beschäftigen sich mit Fragen, die aus heutigem Gesichtspunkt eher zur Ontologie als zur Naturwissenschaft gehören. Aristoteles liefert hier eine anspruchsvolle Analyse philosophischer Grundbegriffe wie Bewegung, Ort und Zeit; er verteidigt die Auffassung, dass natürliche Wesen um eines Zweckes willen existieren und entstehen; er sucht eine Lösung für die Paradoxe, die scheinbar aus der Annahme eines Kontinuums folgen. Im letztem Buch entwickelt er einen faszinierenden Beweis der Existenz eines ewigen unbewegten Bewegers.

Der Kurs bietet einen Überblick über diese Themen und eine Begleitung bei der Lektüre dieses philosophischen Meisterwerkes. Altgriechischkenntnisse sind nicht vorausgesetzt.