Das Seminar beschäftigt sich mit dem Zusammenhang von Sprache und Bildungserfolg sowie den Grundsätzen eines sprachsensiblen Religionsunterrichts. Gegenwärtige Herausforderungen religiöser Sprachbildung werden insbesondere mit Blick auf heterogene Lerngruppen, inklusive Beschulung wie dem Erwerb von Deutsch als Zweitsprache (DaZ) thematisiert.

Lernziele:

• Sprachliche Kompetenzen in heterogenen Lerngruppen entwickeln

• Merkmale sprachsensiblen Fachunterrichts benennen

• Methoden zur Sprachförderung im Fach kennenlernen und bewerten

• Herausforderungen beim Erwerb von Alltags-, Bildungs- und Fachsprache in Beziehung setzen.

Das Seminar richtet sich an Studierende der katholischen und evangelischen Theologie und gehört zum DSSZ-Modul aus dem Optionalbereich. Die erfolgreiche Teilnahme am DSSZ-Modulteil 1 ist Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar.

_____________

Literaturhinweise:

• Die Literatur wird zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben.