Elek­tro­ma­gne­ti­sche Phä­no­me­ne bil­den die Grund­la­ge na­he­zu aller tech­ni­schen An­wen­dun­gen, die im Stu­di­en­gang Elek­tro­tech­nik und In­for­ma­ti­ons­tech­nik be­han­delt wer­den. Die Stu­die­ren­den be­herr­schen zum einen die phy­si­ka­li­sche Natur der Fel­der und ihrer Wech­sel­wir­kung mit Ma­te­rie, zum zwei­ten die für ihre Be­schrei­bung ge­eig­ne­ten ma­the­ma­ti­schen Be­grif­fe. Die Stu­die­ren­den kön­nen die Her­lei­tung der Max­well­schen Glei­chun­gen aus we­ni­gen aus­ge­wähl­ten Grund­be­ob­ach­tun­gen nach­voll­zie­hen und sie als Werk­zeu­ge zur Mo­del­lie­rung und Si­mu­la­ti­on wich­ti­ger Phä­no­me­ne ein­set­zen.