Diese Vor­le­sung gibt eine Ein­füh­run­g in grund­le­gen­de Pro­to­kol­le und An­wen­dun­gen von Com­pu­ter­net­zen. Der Schwer­punkt der Vor­le­sung liegt auf Stan­dard-Pro­to­kol­len und -Al­go­rith­men, wie sie in mo­der­nen Com­pu­ter­net­zen (zum Bei­spiel im In­ter­net) ein­ge­setzt wer­den.

An­hand eines Schich­ten­mo­dells wer­den die wich­tigs­ten Grund­la­gen vor­ge­stellt und ana­ly­siert. Dazu ge­hö­ren zum Bei­spiel DNS und HTTPS im Ap­p­li­ca­ti­on Layer, TCP und UDP im Trans­port Layer, IPv4/IPv6 und Rou­ting Al­go­rith­men im Net­work Layer, ARP im Link Layer. Durch­gän­gig wer­den dabei auch Si­cher­heits­fra­gen be­trach­tet, denn Si­cher­heit ist ein wich­ti­ges Pro­blem von Com­pu­ter­net­zen.

Zum Ende der Vor­le­sung wer­den spe­zi­el­le­re The­men be­han­delt. Dazu zählt ein Über­blick über dra­tht­lo­se Netz­wer­ke und An­grif­fe dar­auf.

Er­gän­zend zur Vor­le­sung wer­den Übungs­auf­ga­ben ge­stellt und in der Übungs­stun­de be­spro­chen. Wei­ter­hin wird den Übun­gen das "Tool der Woche" vor­ge­stellt. Dabei han­delt es sich je­weils um eine spe­zi­el­le Soft­ware, das man als "Netz­wer­ker" un­be­dingt ken­nen soll­te (z.B. tra­ce­rou­te, nmap, ...). Alle be­spro­che­nen Tools sind frei ver­füg­bar für gän­gi­ge Be­triebs­sys­te­me, so­dass die in der Vor­le­sung be­spro­che­nen The­men zum Bei­spiel im Heim­netz­werk oder mit­tels Vir­tua­li­sie­rung prak­tisch nach­voll­zo­gen wer­den kön­nen.