Basierend auf den Grundlagen des Spracherwerbs werden die Bedeutung von Sprache, didaktische Ansätze sowie Fördermöglichkeiten für einen sprachsensiblen Religionsunterricht diskutiert.

Gegenwärtige Herausforderungen religiöser Sprachbildung werden insbesondere vor dem Hintergrund von inklusiver Beschulung thematisiert.

Dabei werden im Sinne der sprachlichen Achtsamkeit u. a. die eigene (Unterrichts)-sprache und Kommunikation reflektiert.