ZIELE

Die Stu­die­ren­den er­lan­gen ein fun­dier­tes Ver­ständ­nis über die phy­si­ka­li­schen Vor­gän­ge bei der Er­zeu­gung und Aus­brei­tung elek­tro­ma­gne­ti­scher Wel­len. Sie sind in der Lage elek­tro­ma­gne­ti­sche Wel­len im Frei­raum und auf Lei­tungs­struk­tu­ren sowie deren In­ter­ak­ti­on mit Ma­te­ria­li­en zu be­schrei­ben.

Inhalt

Den Stu­die­ren­den wer­den grund­le­gen­de Phä­no­me­ne der Aus­brei­tung elek­tro­ma­gne­ti­scher Wel­len ver­mit­telt. Auf Basis der Max­well’schen Glei­chun­gen wird die Wel­len­aus­brei­tung im frei­en Raum sowie in Ma­te­ria­li­en und in­ner­halb von Lei­tungs­struk­tu­ren dis­ku­tiert. Dabei wer­den Hohl­lei­ter, die­lek­tri­sche Wel­len­lei­ter sowie Ko­axi­al­lei­ter und wei­te­re klas­si­sche Lei­tungs­struk­tu­ren der Hoch­fre­quenz­tech­nik be­han­delt. Den Stu­die­ren­den wird das Wis­sen über die Er­zeu­gung und Ab­strah­lung elek­tro­ma­gne­ti­scher Wel­len sowie ei­ni­ge aus­ge­wähl­te An­ten­nen ver­mit­telt. Die ge­won­ne­nen Er­kennt­nis­se wer­den unter an­de­rem bei der Be­rech­nung des Link-Bud­gets in mo­bi­len Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­te­men an­ge­wandt. Zur Ver­tie­fung des Ver­ständ­nis­ses wer­den im Rah­men der Vor­le­sung in­te­grier­te Übun­gen durch­ge­führt.