Die Lehr­ver­an­stal­tung ver­mit­telt die Grund­la­gen zur Durch­füh­rung von Ent­wick­lungs­ar­bei­ten im Be­reich der ein­ge­bet­te­ten Sys­te­me, und hat den Fokus Mul­ti­me­dia­tech­no­lo­gi­en. Zu Be­ginn der Vor­le­sung wird eine kurze Ein­füh­rung in die Ent­wick­lungs­pro­zes­se wie Sys­tem En­gi­nee­ring, Soft­ware­ent­wick­lung und Test­vor­ge­hen ge­ge­ben, um die Pro­jekt­teams me­tho­disch vor­zu­be­rei­ten. An­schlie­ßend wer­den grund­le­gen­de Hard­ware- und Soft­ware­ar­chi­tek­tu­ren von Em­bed­ded Sys­tems prä­sen­tiert, um sie zu be­fä­hi­gen, Lö­sungs­kon­zep­te ein­ord­nen zu kön­nen. Der Fokus der Lehr­ver­an­stal­tung liegt da­nach in der de­tail­lier­ten Ana­ly­se einer ein­ge­bet­te­ten Platt­form am Bei­spiel des Raspber­ry Pi. Die Nut­zung der Pro­zes­sor­platt­form und der Pe­ri­phe­rie­kom­po­nen­ten wird an­hand der platt­form­über­grei­fen­den Ent­wick­lungs­um­ge­bung Qt Crea­tor unter C/C++ ver­tieft.

Im Rah­men der prak­ti­schen Um­set­zung in einem Pro­jekt­team er­wer­ben die Stu­die­ren­den die Fä­hig­kei­ten, ge­mein­sam ein Ent­wick­lungs­pro­blem zu struk­tu­rie­ren, ein Lö­sungs­kon­zept zu ent­wi­ckeln, und unter Zu­hil­fe­nah­me von exis­tie­ren­den Soft­ware­mo­du­len zu einer Ge­samt­lö­sung zu in­te­grie­ren. Die Her­an­ge­hens­wei­se an die Problemstellung und die Lö­sung sind vom Pro­jekt­team zu do­ku­men­tie­ren und ab­schlie­ßend allen Teil­neh­mern zu prä­sen­tie­ren.