030292 Wandel im Schulsystem Schulsystem im Wandel

Derzeit befindet sich das deutsche Schulsystem in einer tiefgreifenden und scheinbar auf Dauer gestellten Reformphase. Diese erfasst zunehmend auch grundlegende Strukturfragen. Im Zuge der Etablierung des schulischen Ganztags sowie der Einführung der "inklusiven Schule" vollziehen sich Verschiebungen der Grenzen des Schulischen. Die lange als unantastbar geltende vertikale Gliederung des Schulsystems zeigt zumindest hinsichtlich ihrer traditionellen Form der Dreigliedrigkeit Auflösungstendenzen. Gleichzeitig arbeitet die Etablierung von Elementen einer "Neuen Steuerung" in Richtung einer Neurelationierung von Bildungspolitik, Schulverwaltung und Einzelschule.

Ausgehend von der empirischen Untersuchung zentraler Elemente dieses Geschehens und deren historischer Einordnung soll im Seminar versucht werden, die Einzelreformen übergreifende Entwicklungslinien herauszuarbeiten. Neben der Frage danach, was die Veränderungen kennzeichnet, soll ein besonderes Augenmerk auf die Fragen gelegt werden, worin sich die beobachtbare bemerkenswerte Reformdynamik begründet, inwieweit Reformen von außen angestoßen oder aus dem Schulsystem hervorgehen und wie der die Situation kennzeichnende Transformationsdruck im Schulsystem auf den unterschiedlichen Handlungsebenen bearbeitet wird.