Die Lehrveranstaltung vermittelt Grundkenntnisse über die industrielle Automatisierungstechnik. Ein Schwerpunkt der Lehrveranstaltung ist die Speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) mit ihrem Hardwareaufbau und dem Echtzeitbetriebssystem. Die SPS-Programmierung wird in Laborübungen vertieft. Dabei spielt die Signalverarbeitung von der Erfassung der Sensorsignale über die Verarbeitung im Steuerungsalgorithmus bis zur Ausgabe der Steuerbefehle an die Stellglieder eine wesentliche Rolle. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der industriellen Robotik und deren Bedeutung für die Automatisierungstechnik. Dabei sollen die elementaren Grundlagen der Robotik innerhalb von Vorlesungen und Übungen vermittelt werden. Die prinzipielle Funktionsweise numerischer Steuerungen und Robotersteuerungen werden ebenfalls vorgestellt.