Psychologie trifft Religionswissenschaft. Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit dem Phänomen Religion aus der Perspektive beider Wissenschaften. Dabei soll zum einen das Phänomen Religion in den Blick genommen werden, zum anderen aber auch die Arbeitsweise der jeweiligen anderen Wissenschaft erklärt und verstanden werden. Neben Fachgeschichte und verschiedenen Zugängen zum Phänomen Religion beschäftigen wir uns mit Hirnforschung, der MEM-Theorie, religiöse Entwicklung, Identität und Persönlichkeit, Gesundheit und Ästhetik.